Dienstag, 21. Juni 2016

{Gemeinsam Lesen} #10 "Forbidden Touch: Sieben Sekunden" von Kerstin Ruhkieck

Hallo Ihr Lieben!

"Gemeinsam Lesen" ist eine Aktion, die mittlerweile immer dienstags bei Steffi & Nadja von den Schlunzen-Bücher gehostet wird und ursprünglich von  Asaviel’s Bücher-Allerlei ins Leben gerufen wurde. Bei dieser Aktion stellt man anhand vier kurzer Fragen, das jeweils aktuell gelesene Buch vor - so lernt man nicht nur immer wieder neue Bücher, sondern auch andere Blogs kennen.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Auch heute fange ich wieder ein neues Buch an und habe mich für "Forbidden Touch: Sieben Sekunden" von Kerstin Ruhkieck entschieden. Da ich erst beginne, bin ich auf Seite 4.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Jeder Bürger in AurA Eupa ist dazu verpflichtet, bis zu seinem 18. Geburtstag mit einem selbstgewählten Partner in den Bund der Ehe zu treten. Wer bei seiner Partnersuche scheitert, wird in der Siedlung der Unverheirateten untergebracht. Eine zügige Hochzeit ist weiterhin erwünscht." Auszug aus: "Das perfekte System", Seite 23, Kapitel 2

Allerdings glaube ich, dass der nachfolgende Satz der eigentlich erste ist ;)

Nur ein Koffer, mehr durfte sie nicht behalten.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst?)

Darum geht es:
Es braucht für einen Menschen nur eine Berührung von sieben Sekunden, um sich zu verlieben. Aber Liebe ist eine der vielen Gefahren, die unkontrollierte Nähe mit sich bringen könnte. Um die Menschen davor zu schützen, wird in der neuen Welt von AurA Eupa jegliche Berührung strengstens überwacht. Die Bevölkerung ist eingeteilt in die drei Ligen der Schönheit, der Kontakt zwischen ihnen verboten. Doch als die junge Novalee aus der durchschnittlichen Liga 2 in die Siedlung der Unverheirateten zieht und auf Graey trifft, ist sie sich der staatlichen Ordnung nicht mehr sicher. Graey ist nicht durchschnittlich, sondern höchst attraktiv. Und sieben Sekunden können unendlich kurz sein…

Eigentlich wollte ich das Buch schon längst gelesen haben, aber wie das immer so ist, es kommen immer andere Dinge dazwischen. Nun ist es soweit. Ja, ich habe mich dazu entschlossen, es endlich in Angriff zu nehmen und zu lesen. Ich finde die Story total spannend. Hier ist das System nicht in arm und reich eingeteilt, nein, hier wird die Bevölkerung in drei Ligen der Schönheit eingeteilt. Ich bin echt gespannt, wie die Autorin das umsetzt, denn ich finde es echt schwierig. Wie kann man Schönheit aufteilen, hat nicht jeder Mensch eine andere Auffassung von Schönheit? Also ich lasse mich da überraschen und freue mich auf ein paar schöne Lesestunden.

4. Magst du lieber realistische Namen für Protagonisten oder gefällt es dir besser, wenn es sehr untypische Namen sind?
Ui, schwierige Frage ... ich mag irgendwie ausgefallene Namen, damit meine ich Namen, die eben nicht so häufig Verwendung finden, das war mir auch bei der Namensgebung meiner Kinder wichtig, ich wollte ja nicht, dass sich auf dem Spielplatz fünf Kinder umdrehen, wenn ich meinen Sohn oder meine Tochter rufe ;) und genauso ist es eben auch in Büchern, wenn alle Autoren, dieselben Namen für ihre Protagonisten nehmen würden, fände ich das schon eigenartig. Ich mag Namen, die ausgefallen und trotzdem realistisch sind. Im Grunde sollte der Name zum Protagonisten passen und eben auch zum Thema der Handlung. Also wenn jetzt ein Engel Hans heißen würde, fände ich das irgendwie komisch ;) , aber vermutlich würde ich mich auch daran gewöhnen :D

Wie schaut es bei euch aus?





Wenn auch du bei dieser Aktion mitmachen möchtest, schau doch einfach auf den Blog der "Schlunzen-Bücher". Die erste drei Fragen sind immer dieselben, die vierte Frage variiert jede Woche.

Kommentare:

  1. Hi!
    Ich denke genauso wie du. Leider sind die Namen, die ich schon EWIG für meine Kinder vorgesehen hatte momentan total angesagt und jetzt überlege ich mir ernsthaft, alles zu überdenken. Aber so weit ist es bei mir eh noch nicht.

    Ich kam leider erst heute dazu, meinen Beitrag zu veröffentlichen.
    Du findest ihn hier.
    Viel Spaß.
    LG Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lisa,
      letzten Endes war bei uns die Namensentscheidung auch eher spontan gewesen ;) Obwohl wir uns vorher schon lange Gedanken darüber gemacht hatten. Wenn es bei dir soweit sein sollte, wirst du dich intuitiv sowieso für den Richtigen entscheiden.
      Dankeschön. Ich schau mir mal deinen Beitrag an.

      Liebe Grüße,
      Sandsch

      Löschen