Montag, 25. Juli 2016

[Blogtour] Fantasy und Subgenre / Tag 1 Science-Fantasy mit Marie Graßhoff

Hallo Ihr Lieben ...


... und herzlich Willkommen zum Start der grandiosen und epischen Blogtour "Fantasy und Subgenre"! Bei mir findet sozusagen der Startschuss zu dieser großartigen Blogtour, die euch in den nächsten Tagen, die verschiedenen Subgenre der Fantasy mit fantastischen Autoren näher bringen wird, statt.




In den nächsten Tagen erwarten euch noch viele spannende und interessante Beiträge zu den verschiedenen Subgenre und jeder Tag wird mit einem hochkarätigem deutschen Autor begleitet ... es ist eine Blogtour der besonderen Art.
Besonders?
JA.

Ich habe heute die Ehre euch das Subgenre Science-Fantasy mit dem epischen Werk "Kernstaub - über den Staub an Schmetterlingsflügeln" und vor allem mit der Autorin, der lieben Marie Graßhoff, gemeinsam unter die Lupe zu nehmen und euch diesem Subgenre näher zu bringen. Es ist der Auftakt der "Kernstaub"-Trilogie und aus meiner Sicht absolut gelungen und schreit förmlich nach mehr. Aber eigentlich geht es ja heute um das Subgenre "Science-Fantasy" ... keine Angst ... es wird hoffentlich nicht so trocken, wie es klingt. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen!

Im Grunde müsste man sich als erstes die Frage stellen: Was ist Fantasy-Literatur?


Und daran schließt sich die Frage: Was ist Science-Fantasy? Auf jeden Fall ist es ein Subgenre der Fantasy und im Grunde ist es eigentlich ganz einfach, denn der Name sagt es ja schon:


Eine klare Abgrenzung zwischen den beiden Genren Fantasy und Science-Fiktion ist letztendlich nicht möglich, denn beide thematisieren das Übernatürliche und Unmögliche. Sie bedienen sich nicht realer Elemente, um eine Geschichte zu erzählen, die ohne sie nicht denkbar wäre. Dennoch gibt es einige Unterschiede:


Ein wunderbares, man könnte schon sagen ein episches Beispiel für das Subgenre Science Fantasy ist "Kernstaub - über den Staub an Schmetterlingsflügeln". Warum? Das versuche ich euch als nächstes zu beschreiben:


Und was hat das jetzt mit Science-Fantasy zu tun? Mmmh … ganz einfach … wir haben eine Welt weit in der Zukunft und Sphären der heutigen Zeit und reisen durch die Zeit. Wir haben Unsterbliche. Und wir haben Technik, jede Menge Technik … denn ohne die EneCs ist die zukünftige Welt unvorstellbar.

Damit ihr auch einen weiteren kleinen Einblick bekommt, konnte ich die liebe Marie dazu überreden in meiner "Sandys Welt"-Lounge ein paar Fragen zu beantworten. Sie hat mir auch ein paar Bilder mitgebracht, die ihr zur Inspiration dienten. Also lasst sie uns mit einem tosenden Applaus begrüßen ... *alle klatschen begeistert in die Hände*

Herzlich Willkommen Marie und Danke, dass du dir die Zeit nimmst mir und natürlich auch den Lesern ein paar Fragen zu beantworten, ich weiß ja, dass du momentan viel zu tun hast ;) Also fangen wir auch direkt an ...

Wieso hasst du dich für das Genre Science-Fantasy und nicht dem klassischen Science-Fiktion-Roman entschieden?
Gute Frage, die gar nicht so leicht zu beantworten ist. Ich habe mich beim Schreiben nämlich nicht bewusst für ein Genre entschieden. Ich hatte vor Kernstaub ja noch nie ernsthaft ein Buch veröffentlicht, deswegen hatte ich nie das Problem, mich auf eine Zielgruppe oder ein Genre festzulegen. Ich habe einfach geschrieben, was und wie es mir eben gefiel, ohne mir Gedanken um eine Einordnung machen zu müssen. Die „Probleme“ mit dem Genre bekam ich erst später.
Vor Kernstaub hatte ich vorrangig Fantasy-Romane geschrieben, wollte mit diesem Werk allerdings in eine neuere Richtung gehen. Moderner. So ist der Mix aus Fantasy und Science Fiktion irgendwie ganz von allein entstanden.

Welche Elemente der "Kernstaub"-Trilogie würdest du als Fantasy bezeichnen und welche eher zu Science-Fiktion?
Schwierig zu sagen, zumal es auch viele Elemente gibt, die weder noch sind. Die meisten Elemente der neuen Welt – also der Realität – sind eindeutig Science Fiktion. Also die EneCs, die ganzen Wohnanlagen, die Wolkenfabriken und Fortbewegungsmittel. Alles, was hingegen mit dem System zusammenhängt, ist eher Fantasy. Zum Beispiel der Kern, die Wanderung der Seelen, Maras Macht als Kernstaub.
In den folgenden Bänden werden sowohl die Science Fiktion als auch die Fantasy-Elemente noch deutlicher und stärker. Da laufen uns dann auch gern mal Raumschiffe und flüsternde Bäume über den Weg ;)

Hach, ich liebe Zitate, da kommen wir leider nicht herum ... denn ich bin schon auf Seite 137 auf eines gestolpert ... nachdem Glen, oder wie Mara ihn danach immer liebevoll nennt, der Geschichtenerzähler, ihr die Geschichte über die reale Welt, die Sphären, den Kernstaub etc. erzählt hat, reagiert Mara mit diesem Satz: "Daraus kann man sicher einen tollen Film machen" ... hast du da schon geahnt, dass das vielleicht tatsächlich soweit kommen wird?
Oha, auf keinen Fall. Als ich diese Worte geschrieben habe, habe ich ja noch nicht einmal geahnt, dass ich das Buch jemals veröffentlichen würde. Oder sogar einen Verlag dafür finden. Dass ich tatsächlich irgendwann auch nur darüber nachdenken könnte, dass dieses Buch verfilmt wird, davon hatte ich damals noch nicht zu träumen gewagt.

Und zu guter letzt, brennt mir noch etwas auf der Seele ... es heißt ja "Kernstaub"-Trilogie ... allerdings ist hier die Besonderheit, dass es sechs Teile geben wird - der erste Teil "Kernstaub" = ein Band, der zweite Teil "Weltasche" = zwei Bände und der dritte Teil "Nebelecho" = drei Bände ... kommt ja irgendwie einer Pyramide gleich ;) ... hat diese Aufteilung einen bestimmten Grund? Welcher wäre das?
Oh ja, die liebe Aufteilung. Wie zuvor schon gesagt hatte ich beim Beginn von Kernstaub nicht wirklich damit gerechnet, dass ich das Buch einmal veröffentlichen würde. Ich hatte bis dahin immer nur für mich geschrieben, die Romane höchstens mal online in Schreibforen gepostet. Deswegen waren Dinge wie Druck und Co. für mich auch eher Neuland. Als es dann tatsächlich an die Veröffentlichung von Kernstaub ging, wurde mir recht schnell klar, dass ich allein mit Band 1 fast an die Grenze des druckbaren Bereiches kam. Das Buch ist einfach so dick, dass es als Taschenbuch schon fast nicht mehr druckbar ist.
Durch meine sehr genaue Planung wusste ich damals schon, dass Band 2 und Band 3 noch deutlich länger werden würden als Kernstaub. Also entschied ist mich aus diesem Grund dafür, die beiden Bände aufzuteilen, um noch im druckbaren Bereich zu bleiben.
Außerdem bin ich ein sehr ruhiger Schreiber. So müssen die Leser nicht 5 Jahre auf den nächsten Band warten J


Vielen Dank Marie, dass du dir die Zeit genommen hast! 
Ich wünsche dir gutes Gelingen bei deinem großen Projekt mit der Verfilmung von Kernstaub und drücke dir die Daumen, das wir alle bald den Trailer zu Gesicht bekommen. Mehr Informationen zum Projekt findet ihr *HIER*.

Beim Stöbern auf Maries Internetseite bin ich noch auf ziemlich coole "Funfacts" gestoßen, die ich euch nicht vorenthalten möchte: denn es gibt versteckte Mysterien!
Kernstaub und die Folgebände sind nicht nur inhaltlich etwas für Rätselfans, sondern auch auf vielen anderen Ebenen. So verstecken sich überall im Text kleine Besonderheiten. Wie zum Beispiel die, dass - wenn man alle Anfangsbuchstaben der Kapitelsprüche und -texte zusammennimmt, sich am Ende ein Satz daraus ergibt. Wer auf solche Sachen steht, wird vom Roman sicherlich nicht enttäuscht werden. Die Augen offenzuhalten lohnt sich dabei auf jeden Fall! (Quelle: http://www.marie-grasshoff.de/p/kernstaub.html) 
Ich finde das total genial und wollte es einfach nur mal erwähnt haben. So und nun sind wir auch schon am Ende des Beitrages. Ich hoffe, wir konnte euch das Subgenre ein wenig näher bringen und vielleicht hat es sogar eure Neugier auf diese wundervolle Trilogie geweckt. Natürlich ist auch ein grandioses Gewinnspiel geplant, dass am Sonntag, 31. Juli 2016 vermutlich nur auf Facebook in der Veranstaltung stattfinden wird, leider habe ich dazu keine weiteren Informationen ... noch nicht ... aber ich weiß, dass es tolle Gewinne und mehrere Gewinner geben wird!

Morgen geht es dann weiter mit dem Subgenre Apokalypse - das werden die Bloggerin Lissianna vom Blog "Lissianna schreibt" gemeinsam mit der Autorin JK Bloom und ihrem Buch "Inferi" vorstellen. 


Ich hoffe, euch hat unser Beitrag gefallen. Wer von euch hat den schon "Kernstaub" gelesen? Könntet ihr euch das Buch - wie Mara - auch als Film vorstellen?








Damit ihr auch keinen der Termine verpasst, habe ich für euch hier den ...

Blogtour-Fahrplan
*25.07.2016 - Science Fantasy: Marie Graßhoff mit ihrem Buch "Kernstaub" und der Bloggerin Sandy von "Sandys Welt" - also hier ;)
*26.07.2016 - Apokalypse: JK Bloom mit ihrem Buch "Inferi" und der Bloggerin Lissianna von "Lissianna schreibt"
*27.07.2016 - Dark Fantasy: Vanessa Sangue mit ihrem Buch "Dark Hope" und der Bloggerin Janine von "Ninnischockibooks" 
*28.07.2016 - Urban Fantasy: Martina Riemer mit ihrem Buch "Essenz der Götter" und der Bloggerin Sarah von "Büchermops"
*29.07.2016 - High Fantasy: Julia Adrian mit ihrem Buch "Die dreizehnte Fee" und der Bloggerin Julia von "Julias Lesewelten"
*30.07.2016 - Märchen: Regina Meißner mit ihrem Buch "Sommer hinter Dornen" und der Bloggerin Jasmin von "Bookdreams 4 everyone"
*31.07.2016 - Ein ganz großes GEWINNSPIEL

Kommentare:

  1. Hallo meine Liebe,

    ein sehr schöner Bericht und toller Start eurer Blogtour. Ich muss ja gestehen, dass ich mir den Auszug aus Kernstaub jetzt zweimal durchgelesen habe und immer noch nicht ganz verstanden habe, was EneCs jetzt genau sind. Da muss ich wohl das Buch wohl lesen :)

    Lieben Gruß
    Isbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Isbel,
      danke das dir mein Beitrag gefällt. Es ist schön auch mal ein Feedback zu bekommen. Hach ja, die EneCs ... wenn man das Buch liest, werden diese nach und nach erklärt und man kann sich die viel besser vorstellen ... Ich weiß nicht ob du die Serie (R)evolution kennst ... da gab es die sogenannten Nanos ... irgendwie hatten mir die EneCs an diese erinnert, nur das man mit den EneCs eben viel mehr machen konnte und hier ja Elektrizität noch vorhanden ist ;) ... im Grunde ist meine Mini-Zusammenfassung auch nur ein macro-winziger Einblick, denn "Kernstaub" umfasst ja knapp 1.000 Seiten und ich wollte auch nicht zu viel spoilern, sondern eher die Neugier anregen. Das Buch ist wirklich sehr gut geschrieben, selbst zwischen den Zeilen und liest sich recht schnell, da es zwar vielschichtig, aber auch sehr spannend geschrieben ist.

      Liebe Grüße,
      Sandsch

      Löschen
    2. Hey,

      Nein, die Serie kenne nicht. Muss ich mir mal ergooglen. Vielleicht ist die ja was für mich. Ich habe bisher zu Kernstaub nur positive Rezensionen gesehen. Das Buch steht auf meiner Drachenmond-muss-ich-haben-Liste auch im oberen Bereich. Obwohl ich sagen muss, dass es super schwierig ist für diesen Verlag eine Prioritätenliste zu schreiben.

      Lieben Gruß
      Isbel

      Löschen
    3. Hallo Isbel,
      ja, da geh ich total mit. Ich liebe auch die Bücher des Drachenmond Verlages und es fällt mir schwer dort eine Priorität zu finden, denn irgendwie klingen alle ganz toll. ;) <3
      Liebe Grüße,
      Sandsch

      Löschen
  2. Das Subgenre ist auch ziemlich griffig. Kernstaub selbst subt leider noch bei mir, aber irgendwann werde ich mich daran begeben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Vero,
      ich hatte "Kernstaub" auch schon eine Weile auf meinem Reader und hatte mich aufgrund der Seitenzahl nicht so richtig rangetraut ... nun gab es aber diese Challenge #5weeks5books und dann noch diese Blogtour und so habe ich mich doch rangewagt und muss gestehen, dass ich mich mehrfach fragte, wieso habe ich es nicht schon eher gelesen ;) mir hat es richtig gut gefallen und es liest sich auch recht zügig, ist locker und flüssig geschrieben und ich wollte einfach immer erfahren wie es weiter geht ;)
      Ich hoffe, du findet bald die Zeit es zu lesen ;)
      Liebe Grüße,
      Sandsch

      Löschen
  3. Hallo und guten Tag,

    nein Kernstaub kenne ich bis jetzt auch noch nicht. Ist schon ein ganz spezielles Buch, wie mir scheint. Interessant welche zwei Leserichtungen sich da verbinden.

    Interessant, interessant...LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karin,
      ja, ich fand das auch sehr interessant ... ich muss ehrlich gestehen, für mich war Fantasy = Fantasy und "Kernstaub" hätte ich vermutlich in die Kategorie "Science Fiktion" gesteckt ... das es diese vielen Abstufungen hat, war mir bis zu der Blogtour auch nicht wirklich bekannt, erst durch die Vorbereitung und das Lesen über das Genre an sich, hat mir dann die Augen geöffnet. Man lernt eben nie aus :D
      Liebe Grüße,
      Sandsch

      Löschen
  4. Hallo^^

    Ich habe Kernstaub auf dem Tolino^^ Aber ich möchte es natürlich auch im Regal haben.
    Denn es fasziniert mich alles an dem Buch.Danke dir für deinen tollen Beitrag.
    Ich kann es mir schon vorstellen,das es verfilmt wird.^^

    LG Fatma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Fatma,
      freut mich, dass dir unser Beitrag gefallen hat. Es ist immer schön auch einmal ein Feedback zu bekommen ;) ... ich kann mir eine Verfilmung der Geschichte auch gut vorstellen, vor allem als Serie ... ich drücke Marie da echt die Daumen, dass das mit dem Trailer so klappt, wie sie es sich vorstellt ... zurzeit werden ja die Schauspieler pö á pö vorgestellt und bisher gefallen sie mir sehr gut ... passen zumindest zu meiner gelesenen Vorstellung :D
      Liebe Grüße,
      Sandsch

      Löschen
  5. Hallo,

    ich bin ein großer Drachenmond Fan und habe auch Kernstaub auf meiner Wunschliste stehen. Die Ausschnitte und Rezis, die ich über das Buch gelesen habe, machen mich total neugierig. Der Beitrag hat mich nochmal in meinem Vorhaben bestärkt. Nach alledem was ich bisher gehört habe, kann ich mir eine Verfilmung gut vorstellen.

    LG Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tina,
      oja, ich bin auch ein Drachenmond Verlag Fan ... ich mag die Cover und die Inhalte der Bücher klingen auch alle spannend ... meine Wuli wächst und wächst ;) und zu "Kernstaub" kann ich nur eine klare Leseempfehlung aussprechen ... auch wenn es recht lang ist, liest es sich sehr gut ... die Geschichte ist fesselnd und mitreißend, ich wollte eigentlich nur wissen, wie es weiter geht :D Es freut mich, dass ich dich mit meinem Beitrag nochmal bestärken konnte <3
      Liebe Grüße,
      Sandsch

      Löschen