Dienstag, 16. Mai 2017

[Blogtour] "Engelshunde" | TAG 2 "Du bist da Zuhause, wo dein Herz ist!"

Hallo Ihr Lieben ...

... und herzlich Willkommen an Tag ZWEI unserer dramatischen Blogtour "Engelshunde" von Sanuela Rast.



Eine dramatische Liebesgeschichte, die sowohl fesselnde Augenblicke der Liebe, Erotik, Hass und Gewalt bietet und den Zusammenhalt einer Familie, der es gelang sich aus den Fängen des Bösen zu befreien, wiederspiegelt. Die Geschichte hat auch autobiografische Anteile und die Engelshunde spielen eine wichtige Rolle. Es geht um Liebe, Hass, Gewalt, Flucht und der Suche nach der Wahrheit.

Du weißt noch gar nicht so richtig, worum es in diesem Roman geht? Kein Problem, das ändern wir sofort!

Um dieses Buch geht es:





Verlag: Sara Edition
Erscheinungsdatum: 10.05.2017
Seitenanzahl: 343 Seiten
Genre: Familiendrama
Reihe: ?
Sofcover – ISBN: 978-3-961112-84-5 Preis: 11,90 €
E-Book – eISBN: 978-3-200051-03-4 Preis: 3,99 €

Mag ich kaufen!











Und darum geht es: 
Wenn du nicht weißt, wer du bist, woher du kommst - welche Strapazen würdest du auf dich nehmen, um von vorne zu beginnen? Nach tragischer Erkrankung entscheidet sich die in Österreich lebende India in die Heimat ihrer Familie zu reisen. Kaum angekommen, geschieht Unerklärliches, das sie zunehmend verwirrt und schockiert. Mit Hilfe eines mysteriösen Begleiters deckt sie Brutalitäten auf, die ihre Mutter sowie Großmutter betreffen. India verliert dadurch den Boden unter ihren Füßen. Sie sieht helle Schatten um sich herum tanzen. Fühlt sich gesundheitlich sehr schwach. Übergibt sich permanent und leidet unter Schmerzen. Haarlos starrt sie in ihr Spiegelbild und verzweifelt an ihrer Unzulänglichkeit. Hat das Leben für sie noch einen Sinn, wenn sie hinter das Familiengeheimnis kommt? Unter sehr schwierigen Voraussetzungen versucht India, herauszufinden, welche Tragödie ihrer Mutter Àna widerfahren ist. Wie das Leben ihrer Großmutter Ljubica im Sumpf der Gewalt enden konnte und vor allem, wer ist ihr leiblicher Vater? Engelshunde bietet fesselnde Augenblicke der Liebe, Erotik, Hass und Gewalt. Den Zusammenhalt einer Familie, der es gelang, sich aus den Fängen des Bösen zu lösen. Ein wahres Familiendrama.


~~~

Nun hast du einen kleinen Einblick von der Geschichte erhalten. In der Geschichte sind viele Themen vereint, die zum Nachdenken anregen, die einen wütend machen, fassungslos, aber auch die Schönheit der Natur und der Liebe zur eigenen Familie aufzeigen. Gewalt, Hass, Glaube, Hoffnung, Krieg, Krankheit, Träume, Albträume, Wünsche. Eine Frage beschäftige mich besonders: "Flucht oder Bleiben?" 

Ich bewundere die Landschaft um mich herum.
Verirre mich in meinen Gedanken. Bin in einem Labyrinth der Vergangenheit und Gegenwart. Finde den Weg nicht in die Zukunft.

- Seite 42/43




Es gibt im Leben viele Situationen, in denen man sich dieser Frage stellt. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich wohl eher der Flucht-Typ bin. Ich bin vom Sternzeichen Skorpion und eigentlich für dieses Sternzeichen recht umgänglich, kann aber auch sehr leidenschaftlich sein und mich reinsteigern (*OMG ~ das könnte man jetzt auch doppeldeutig verstehen ~ lach*), dann rede ich schneller als ich denken kann und da kann es durch aus vorkommen, dass ich doch etwas sage, dass ich so nicht meine. 

Und genau aus diesen Situationen versuche ich dann eher das Geschehen zu verlassen, bevor ich etwas sage, das ich nicht so meine und damit verletzend wirken könnte, denn genau das ist nicht mein Ziel. Ich bin ein friedliebender Mensch, im Streit einschlafen könnte ich nicht, konnte ich noch nie! Vorher muss meine kleine Welt immer wieder in Ordnung sein. 

Dann brauche ich Zeit! Zeit - um Nachzudenken! Zeit - um meine Gedanken zu ordnen! Zeit - um Worte zu finden! ... Flucht mit Wiederkehr? Flucht oder doch Bleiben? 

»Ich kann dir nicht sagen, wie glücklich ich darüber bin, dass meine Kleine einen Neuanfang in Germanien startet. Ich hätte auch gehen können, aber meine Frau brachte den Mut nicht auf. Sie wollte kein Flüchtling sein, sie wollte helfen, Jugoslawien wieder aufzubauen. «
Ich vermag Peters Gesichtsausdruck nicht zu deuten. Es ist eine Mischung aus schmerzender Erinnerung und einem eventuellen Glücksgefühl für seine Tochter.

- Seite 37




Während meiner Ausbildung haben mein damaliger Freund und ich mich getrennt. Okay, das tut hier nichts zur Sache, aber du weißt ja, ich habe auch manchmal den Drang auszuschweifen *lach*. Jedenfalls wollte ich nach der Trennung einfach einen absoluten Schlussstrich ziehen und habe mich für ein Programm beworben, bei dem ich ein Jahr in die USA zum Studieren und Arbeiten konnte. Es war ein fantastisches Jahr. Ich habe die Menschen und das Land kennen und lieben gelernt.


Sehr gute Freunde meiner Familie aus Amerika sagten einmal zu mir: "Du bist da Zuhause, wo dein Herz ist!" und ja sie haben für mich jedenfalls absolut recht mit diesem Satz. Meine Zeit in Amerika war eine wundervolle und prägende Zeit meines Lebens. Und wenn ich könnte, würde ich am liebsten dahin auswandern. Wäre da nicht meine Familie, denn solch einen Schritt würde ich nur mit Ihnen wagen. Sie sind das Größte für mich, sie sind mein Leben und haben meine ganze Liebe. Ohne sie wäre mein Leben sinnlos.

Meine Mutter Àna, eines von sieben Kindern, erzählte mir so viel über ihre Kindheitserlebnisse in diesem Bau, dass es mir vorkommt, ich sei dabei gewesen. Beim Anblick des alten Prachtstückes breitet sich ein wohliges, vertrautes Gefühl in der Brust aus.
„Das ist also dein Zuhause?“

- Seite 24




"Flucht oder Bleiben?" ~ auf der anderen Seite bin ich allerdings auch eher dafür nicht vor Problemen zu fliehen, denn ich finde es wichtig, wenigstens zu versuchen, diese zu lösen. Es gibt (fast) immer einen Weg. Nur in der Geschichte, war die Flucht, die vermutlich einzige Möglichkeit, dem Tyrannen zu entgehen, aber selbst bei einer Flucht ist nicht gesagt, dass man in Sicherheit ist. Gerade in der heutigen Zeit kann man so schnell gefunden werden. Ich sage nur Digitalisierung, selbst wenn man selber aufpasst diesem Medium fern zu bleiben, besteht die Möglichkeit durch andere auffindbar zu werden.


Ein Kreislauf, der kein Ende nimmt. Also doch eher "Bleiben"? Sich der Situation stellen und alles menschenmögliche versuchen dem Einhalt zu bieten? Ich habe keine Antwort darauf. Die Entscheidung der Flucht oder des Bleibens hat sowohl Vor- als auch Nachteile, die abgewägt werden müssen und vermutlich bei mir dann eher eine Bauchentscheidung wären.

Ich muss die schönen Dinge auf der Erde beachten. Die beiden haben es für sich geschafft.
Sie kehrten Jugoslawien den Rücken, ergriffen die Chance auf ein geruhsameres Leben. Das versuche ich mir zumindest einzureden.
So wünsche ich es mir. Ob es ihnen gelungen ist, vermag ich nicht zu beurteilen. Tief im Herzen flüstert mir eine Stimme zu, dass die Geschichte noch lange kein Ende nimmt.

- Seite 169/170




Nun habe ich dir ein paar kleine Impressionen meines Lebens und meines Gedankengutes gegeben. Durch Zufall hatte ich ein wirklich liebes Gespräch mit der Autorin und auch von ihr habe ich eine wundervolle Antwort zum Thema "Flucht oder Bleiben" erhalten, die mir aus der Seele spricht und ich dir nicht vorenthalten möchte:

Wenn es mir ganz schlecht geht, will ich nur in meinem Zuhause sein. Mit meiner Familie, dann fühle ich mich geborgen und sicher. Freiheit empfinde ich am Segelboot an unserem Wörthersee. Im Winter verbringe ich einige Wochen in Thailand auf Koh Chang. (Wenn es mir meine Gesundheit erlaubt) ich stelle mich den Problemen und denke nicht ans Weglaufen. Leben könnte ich überall, es müsste nur meine Familie bei mir sein. Jedes Land hat schöne Plätze und ich bin davon überzeugt, dass da wo Liebe herrscht, das Leben und das Land wundervoll ist.




Ich finde ihre Antwort passt auch perfekt auf mein oben genanntes Motto: 
"Du bist da Zuhause, wo dein Herz ist!", denn auch ich könnte überall auf der Welt leben, solange meine Familie bei mir ist und JA, da wo Liebe ist, kann das Leben und der Ort einfach nur wundervoll sein. 

~~~

Natürlich kannst du auch heute wieder deine Chance auf den tollen Gewinn nutzen!

~~~ Was gibt es zu gewinnen? ~~~

1 Print "Engelshunde" von Sanuela Rast


~~~ Wie kannst du gewinnen? ~~~

Beantworte die jeweilige Tagesfrage als Kommentar und schon bist du dabei!

Die heutige Tagesfrage lautet:
Stell dir vor, du kommst in eine Situation, die dich vor die Wahl stellt zu fliehen oder zu bleiben! 
Wie würdest du dich entscheiden? 
Hast du einen Lieblingsort/-land, wo du gern deinen Lebensabend verbringen würdest?

Die genauen Teilnahmebedingungen findest du hier!

Und damit du auch keinen der liebevoll erarbeiteten Beiträge verpasst, habe ich hier noch mal für dich
Lass dich von folgenden Bloggern mit auf Indias Reise, die Wahrheit zu finden, nehmen:

~ 15. Mai: Bigsi's Welt
~ 16. Mai: Sandys Welt ~ also hier bei mir ;)
~ 17. Mai: BücherTraum
~ 19. Mai: Seelenbücher
~ 20. Mai: Buchreisender


Ich wünsche dir viel Glück, drücke dir meine Däumchen und freue mich auf deine Antwort 
(keine Angst, es gibt weder richtig noch falsch)!







Kommentare:

  1. Kommt drauf, wie die Situation ist, d. h. wen sie genau betrifft und um was es genau geht.

    Meinen Lebensabend würde ich gerne an der Nordsee verbringen.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Daniela,
      oh ja, die Nordsee mag ich auch sehr gern. Früher waren wir ein paar mal in Cuxhaven, das hat mir dort sehr gefallen, nur mit der Ebbe und Flut konnte ich mich nicht so recht anfreunden :D . Ich mag das Meer im Allgemeinen sehr gern, aber ich glaube ich würde eher etwas südlicher meinen Lebensabend verbringen wollen ;)

      Liebst,
      Sandsch

      Löschen
  2. Hallo,

    ein sehr schöner Beitrag. Sehr schön geschrieben und ausgearbeitet. Danke.

    Vor diesen Situationen war ich schon oft. Da ich immer sehr misstrauisch bin habe ich in den Situationen immer sehr lange überlegt und alles abgewogen. Ich werde da richtig zum Grübler. Ich würde aber erst mal den Rückzug wählen um über die Situation einen Überblick zu bekommen und meine Gedanken zu sortieren.

    Mit lieben Gruß
    Die Buchdompteurin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Buchdompteurin,
      vielen Dank für dein Feedback <3 Freut mich, dass dir mein Beitrag gefällt :*
      Und ja, manchmal ist es sicherlich besser den Rückzug anzutreten, um seine Gedanken zu ordnen.
      Jetzt drücke ich dir erstmal meine Däumchen. Viel Glück!

      Liebst,
      Sandsch

      Löschen
  3. Hey!
    Dankeschön für deinen.tollen beitrag!
    Schwierige frage....alles zurück lassen ist sehr hart....aber wenn man sichs verbessern kann würde ich fliehen :) ich möchte am land bleiben und dort mein leben genießen und wenns ist, dann kann ich mich dort auch gut in die natur zurück ziehen :)

    Liebe grüße Carina 🌸

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Carina,
      es freut mich, dass dir mein Beitrag gefallen hat.
      Das Landleben wäre für mich, glaube ich, eher nichts. Warum kann ich nicht so genau sagen *lach* Am liebsten würde ich persönlich alles gern in der Nähe haben ... Stadt, Meer, Natur ~ Aufregung, Party, Ruhe und Zurückgezogenheit. Da haben wir es wieder, ich kann mich einfach nicht entscheiden *lach*
      Viel Glück.

      Liebst,
      Sandsch

      Löschen
  4. Ein schön gestalteter Beitrag.
    Wenn ich um mein Leben fürchten müsste würde ich fliehen, ansonsten bleiben. Irgendwohin, wo es nicht so heiß, aber auch nicht bitter kalt ist.
    LG Louise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Louise,
      vielen Dank <3 Es freut mich, dass dir mein Beitrag gefallen hat.
      Sehr schöne Wahl, ich mag es auch nicht zu heiß, aber eben auch nicht zu kalt. Deswegen sind mir auch der Frühling und der Herbst die liebsten Jahreszeiten ;)

      Viel Glück.

      Liebst,
      Sandsch

      Löschen