Freitag, 14. Oktober 2016

[Blogtour] "Lunadar-Reihe" von Betty Schmidt / Tag 1 Halloween

Hallo Ihr Lieben ...


... und herzlich Willkommen zum Tag EINS der magischen und zauberhaften Halloween-Blogtour zur "Lunadar"-Reihe von Betty Schmidt. 


Und da haben wir es auch schon ... denn heute wird es um HALLOWEEN gehen ... Was ist Halloween? Wie ist Halloween entstanden? Welche Bräuche gibt es? 


Halloween wird jedes Jahr am 31. Oktober gefeiert. Der Name "Halloween" leitet sich vom englischen "All Hallows Eve(ning)" ab, dem Vorabend von Allerheiligen. Am 1. November wird in der katholischen Kirche der verstorbenen Heiligen und am Tag darauf, Allerseelen, aller Verstorbenen gedacht.

Überlieferungen nach hatte Martin Luther im Jahr 1517 am Vorabend von Allerheiligen seine 95 Thesen an die Schlosskirche zu Wittenberg geschlagen. Damit wurde letztlich die Abspaltung von der katholischen Kirche in Gang gesetzt und ist heute auch als "Reformationstag" bekannt ... ja, gut das hat mit Halloween nichts zu tun, fand ich aber interessant und wollte es nur mal so erwähnen ;)


Gut zurück zu Halloween ... das Fest zum Gruseln und der Kürbisse ... 

Woher kommt eigentlich "Halloween"? 

Auf jeden Fall solltest du am 31. Oktober lieber etwas Süßes im Haus haben. Andernfalls gibt es Saures von kleinen Teufeln, Feen, Hexen, Vampiren und was das Gruselherz sonst so begehrt. Du glaubst, dass wir diesen gruseligen Brauch der USA zu verdanken haben? Weit gefehlt! Ich muss ehrlich gestehen, ich dachte es immer ... aber nein ...


Die Iren waren es!

Denn das Fest wurde erstmals in Irland gefeiert und das schon vor über 5.000 Jahren. Bei den heidnischen Kelten endete das Jahr am 31. Oktober. Dieser Tag war dem Fest des Totengottes "Samhain" gewidmet und läutete die beginnende dunkle Jahreszeit ein. Es war der Tag, an dem die toten Seelen derer, die im letzten Jahr gestorben waren an den Ort ihres früheren Lebens zurückkehren konnten. 

Der Glaube, dass Geister das Feuer fürchteten, war zur damaligen Zeit weit verbreitet und so zündete man am Vorabend von Samhain auf den Hügeln Getreideopfer an, um den Winter zu begrüßen und die Seelen der Geister, Hexen und Dämonen abzuschrecken. Sie glaubte, dass zu dieser Zeit die Grenze zwischen der irdischen Welt und dem Toten- und Geisterreich besonders durchlässig war. Umso größer schien die Wahrscheinlichkeit, dass neben Feen und Elfen auch Geister von Verstorbenen umherspuken würden. Mit Feuern und Verkleidungen wollte man sich vor allem vor bösen Geistern schützen und mit Speisen und Getränken die Toten ehren und besänftigen.

Um das Jahr 800 versuchte dann die katholische Kirche das heidnische Fest mit ihrem eigenen Hauptfest, Allerheiligen, zu überlagern. Dabei wird den Verstorbenen von Mai bis November gedacht. Das katholische Fest konnte aber nicht mit dem heidnischen Brauch konkurrieren.

Die irischen Einwanderer brachten Halloween dann 1830 in die USA, wo es neben Thanksgiving und Weihnachten zu den wichtigsten Festen wurde. Erst in den 1990er Jahren steckten sich die Europäer erneut mit dem Halloween-Fieber an. Die damit zusammenhängenden Bräuche waren hier inzwischen vollkommen in Vergessenheit geraten.


Welche Bräuche gibt es?

Der KürbisDer Brauch, zum Halloween-Fest fiese Fratzen in Kürbisse zu schnitzen, stammt ebenso aus Irland. Man erzählt dort die Geschichte zu Jack Oldfield, einem Betrüger und Trinker, der zu Lebzeiten nur Böses tat. Durch eine List hielt er den Teufel auf einem Baum gefangen und ließ ihn erst wieder frei, als dieser versprach, dem Bösewicht bei seinen Streichen nicht mehr in die Quere zu kommen. Als Jack O. gestorben war, durfte er verständlicherweise nicht in den Himmel, doch auch in der Hölle wurde ihm der Zutritt verwehrt. Damit seine verlorene Seele nicht ganz im Dunklen wandern musste, gab ihm der Teufel eine Rübe mit einer leuchtenden Kohle darin, die als Laterne dienen sollte. Weil es in den USA mehr Kürbisse als Rüben gibt, haben die Menschen hier schnell die Rübe durch den Kürbis ersetzt. Dieser wird auch Jack O'Lantern (Jack-O-Laterne) genannt. Die Fratzen wurden hinein geschnitten, um böse Geister zu erschrecken und zu vertreiben.

"Trick or Treat?"Ein weiterer weit verbreiteter Halloween Brauch nennt sich "Trick or Treat?" (zu deutsch: "Süßes oder Saures?"). Die Kinder verkleiden sich als Hexen, Vampire, Skelette, Geister und andere Gruselgestalten, um dann an allen Türen der Nachbarschaft zu klingeln und laut zu rufen "Trick or Treat?". Die meisten Hausbewohner entscheiden sich für das Süße und schenken den Kindern Süßigkeiten. Kommen die Bewohner der Bitte allerdings nicht nach, so wird ihnen ein Streich gespielt, wie z. B. Bäume mit Klopapier umwickelt, Türschlösser verklebt oder Türklinken verschmiert. Auch dieser Brauch hält langsam Einzug in Deutschland und ist nicht nur ein Spaß für Kinder ...

VerkleidungAuch die Verkleidungen, die in Deutschland von Jahr zu Jahr ausgefallener werden, gehen auf die ursprüngliche Angst vor bösen Geistern zurück. Damit hofften die Menschen, von denen nicht erkannt zu werden. Gleichzeitig wollten sie die bösen Geister erschrecken. Und wer weiß, unter welchem Kostüm sich nicht vielleicht doch ein Geist versteckt ... ;)

Ich habe noch einen anderen Brauch gefunden, den ich euch nicht vorenthalten möchte, der auch bis heute überlebt hat. Dabei wird in einem gebackenen Kuchen ein Ring versteckt, um demjenigen, der ihn erwischt eine Heirat nahe zu legen. Damals wie heute wurde dabei bestimmt auch ein wenig nachgeholfen ;)


Ich hoffe, ich konnte euch einen kleinen Einblick zu Halloween geben. Überrascht hat mich bei meiner Recherche tatsächlich, dass das Fest die Iren ins Leben gerufen haben, denn ich dachte wirklich Halloween hätten die Amerikaner erfunden ;) 
Ich liebe Halloween, obwohl wir da nichts spektakuläres machen. Die letzten beiden Jahre waren wir mit meinem Sohn in einem nahe gelegenen Freizeitpark, da ist immer ein riesiges Halloween Event ... letztes Jahr gab es sogar einen Hexenparkplatz, leider war ich ohne meinen Besen unterwegs *lach* ... und eine Schüssel mit Süßigkeiten, Äpfeln und Nüssen steht natürlich auch bereit. Man weiß ja nie, ob sich nicht doch der ein oder andere kleine (Quäl-)Geist zu uns verirrt ;)

Und damit es nicht ganz so trocken für euch wird, habe ich natürlich auch der Autorin Betty Schmidt ein paar Gedanken zu Halloween in meiner "Sandys Welt"-Lounge herausgekitzelt ... ein herzliches Hallo an dich liebe Betty *tosender Beifall und Gekreische* 

Hallo Betty ... dann wollen wir auch direkt starten ...
Was verbindest du mit Halloween?


Du meintest ja, das deine "Lunadar"-Reihe perfekt zu Halloween passt. 
Welche Elemente der Reihe sind aus deiner Sicht typisch für Halloween?


Und "last but not least" ... zu Halloween verkleidet man sich ja ... meist natürlich eher gruselig ;) ... wenn du nun die Aufgabe hättest, dich als einer deiner Charaktere aus der "Lunadar"-Reihe zu verkleiden, welcher wäre es und warum?


Das war es auch schon. Ich bedanke mich bei dir liebe Betty für deine Zeit und die wundervollen Antworten. Vielen, vielen Dank <3


Morgen werdet ihr bei Debbie vom Blog Lunatic Booklover in die Geheimnisse der "Lunadar"-Reihe eingeweiht, indem sie euch diese zauberhafte Reihe vorstellt. Außerdem wird Betty auch da ordentlich auf den Zahn gefühlt mit einem wundervollen Autoreninterview. 

Auch in den nächsten Tage werdet ihr ganz tolle und interessante Beiträge zur "Lunadar"-Reihe und Halloween lesen können ... damit ihr auch keinen der liebevoll erarbeiteten Beiträge verpasst, habe ich hier den Blogtour-Fahrplan für euch ;) mit einem Klick auf das Bild kommt ihr zu den Links und den Teilnahmebedingungen zum Gewinnspiel eingebettet in meiner Ankündigung <3 und es gibt auch eine FB-Veranstaltung an der ihr gerne teilnehmen könnt ...



Ach ja ... wir sind natürlich noch nicht am Ende ... denn ... es gibt ja noch ein tolles Gewinnspiel mit wirklich tollen Preisen.

*Wohooo* ... und natürlich gibt es auch ein Gewinnspiel ...

Wenn ihr gewinnen wollt, dann beantwortet mir in den Kommentaren eine einzige Frage. Keine Angst, es gibt weder richtig noch falsch!

Um in den heutigen Lostopf zu hüpfen, verraten mit doch bitte:
Wie verbringt ihr Halloween?

Die Teilnahmebedingung für das Gewinnspiel findet ihr in meinem Ankündigungspost für diese Halloween-Blogtour!

Wer gewonnen hat, erfahrt ihr dann am 23.10.2016 auf allen teilnehmenden Blogs!


Zu gewinnen gibt es:
1. Preis: 1 Lunadar Taschenbuch nach Wahl (Band 1 oder Band 2)
2. Preis: 1 Lunadar E-Book nach Wahl (Band 1 oder Band 2 oder der Sammelband)
3. Preis: 1 Lunadar Fanartikel-Paket
4. Preis: 1 Halloween-Überraschungspaket

Bitte gebt in eurem Kommentar auch an für welchen Preis ihr in den Lostopf springt ... ihr könnt natürlich auch für alle Pakete hinein hüpfen ;)

Ich hoffe, euch hat mein kleiner Einblick in die Welt des Halloween gefallen. Ich weiß es ist nur ein kleiner Anriss in der Geschichte und man könnte noch viel mehr darüber erzählen! Außerdem hoffe ich, dass ihr fleißig am Gewinnspiel teilnehmt und kommentiert was das Zeug hält! Es gibt wirklich sehr schöne Preise ... also klickt euch durch, ich sage euch, es lohnt sich.

Ich bin sehr gespannt auf eure Antworten und wünsche euch viel Glück!








*** hier geht es zur Rezension zu "Lunadar, Band 2: Der Orden der Meander" ***

Kommentare:

  1. Hallöchen :-)
    Ich verbringe Halloween ohne zu feiern-vielleicht mal ein Kürbis und dazu meine passenden Filme wie Halloween Town doch mehr brauche ich dann auch nicht!

    LG Jenny

    AntwortenLöschen
  2. Hallo und guten Tag,

    bei uns am Ort gibt es viele Kids und die kommen natürlich an HALLOWEEN auch meistens.
    Also braucht es einen Eimer mit Süßigkeiten.



    ...meine Deko besteht aus dem Metallschild mit eine Hexe ...einem Keranikkürbis mit Teelicht....getrockneten Maiskolben und schwarzen Bändern.

    Und dann warte ich auf viele lustige Hexen, Vampire, Geister die gerne auch mal einen Spruch aufsagen dürfen.

    Da ich beide Bände der Lunadar-Reihe schon auf meiner Reader und auch gerne gelesen habe

    möchte ich bitte, gerne dieser Mal beim Gewinnspiel in den Lostopf 3 und 4 hüpfen, denn andere Leser sollen auch mal Bettys tolle Geschichten lesen dürfen.


    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  3. Ein wirklich toller Beitrag, liebe Sandy. Da hast du dir echt viel Mühe gegeben. <3 Danke. :-)

    Ganz liebe Grüße,

    Betty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Betty <3 freut mich das der Beitrag dir gefällt ;)

      Liebe Grüße,
      Sandsch

      Löschen
  4. An Halloween dekoriere wir passend und ich backe dann passende Muffins oder einen schönen Kuchen.
    Ich möchte gerne in den Lostopf für:
    Halloween-Überraschungspaket

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  5. Horrorfilm Marathon und leckeres Essen mit Freunden und viel Süßkram

    AntwortenLöschen
  6. Hey :)
    Danke für deinen schönen Beitrag.
    Ich werde Weihnachten mit meiner Familie verbringen, dabei veranstalten wir einen Filmmarathon.
    Liebe grüße Shuting :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz vergessen.
      Ich würde sehr gern für Preis 1, 3 und 4 in den Lostopf hüpfen.
      Liebe grüße Shuting :)

      Löschen
  7. huhu

    ich hüpfe für 1 3 4 mit

    ich chille daheim in der gegend gibts kein halloween zumindest klingelt keiner hihi

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,

    ich verbringe Halloween nicht besonders, da ich mit dem Fest nicht so viel anfangen kann.... das einzige was wir ist ein geschnitzter Kürbis :D
    Ich würde gerne für alle Pakete in den Lostopf hüpfen ;)

    LG

    AntwortenLöschen
  9. Wie ich Halloween verbringe... nicht wirklich besonders.... denn hier gibts so keine speziellen Veranstaltungen oder so, auch die Kids trauen sich nicht an den Türen zu klingeln, schon garnet an meinem "Hexenhäusle"... grins..kicher... auch Dekomässig mach ich nix besonderes, meine Fledermaus hängt das ganze Jahr ;-) und meine schwarzen und weißen Katzen rennen auch das ganze Jahr durchs Haus..zwinker..grins..lach...

    AntwortenLöschen
  10. Huhu

    also ich geh mit meiner Sis und ihren 3 kleinen Kids von Haus zu Haus Süssigkeiten sammeln das gefällt ihnen und dann lese ich noch :)

    Toller Beitrag :)

    Liebe Grüße Michelle

    AntwortenLöschen