Dienstag, 19. September 2017

Endlichkeits-Blogtour | Beste Freunde


Hallo Ihr Lieben ...

... und herzlich Willkommen an Tag ZWEI unserer "Endlichkeits-Blogtour" zum Buch "Die Endlichkeit des Augenblicks" von Jessica Koch. Gestern hast du schon einen kleinen Einblick in die Geschichte bekommen. Mein heutiges Thema dreht sich um? Genau ...
... Beste Freunde. Nein, natürlich nicht im Allgemeinen, sondern auf Jessica Kochs dramatischen Liebesgeschichte bezogen. Denn wie du schon erfahren hast und auch auf dem Cover impliziert wird, dreht sich die Geschichte um drei Personen, die ich dir ein wenig näher bringen möchte.

Sebastian (Basti) und Joshua (Josh) sind beste Freunde, obwohl sie immer schon sehr unterschiedlich waren - Basti der Mädchenschwarm und Josh der Außenseiter, und doch waren sie beste Freunde. Haben gemeinsam Maschinenbau studiert. In ihrer Freizeit machen sie gern Sport. Durch eine Dummheit vor sieben Jahren veränderte sich das Leben der beiden für immer. Es war ein Unfall, ein blöder Unfall, der bis heute seine Spuren bei den beiden jungen Männern hinterlassen hat. 

Basti (27) – hat „leuchtend grüne Augen, seine braunen Haare sind in wirre Strähnen gelegt, die ihm ein leicht verwildertes Aussehen geben. Der Dreitagebart unterstreicht diesen Eindruck noch. Sein Gesicht ist offen und herzlich.“ (Seite 14) und ist querschnittsgelähmt, von der Hüfte abwärts kann er seinen Körper weder spüren noch bewegen und trotz dessen hat er sich mit seinem Schicksal arrangiert. Er strahlt eine fröhliche, positive und offene Lebensenergie aus. Trotz Behinderung meistert er sein Leben. Seine einzige Sorge gilt Josh, seine Depressionen und seine Vergangenheit. Immer wieder versucht er Josh zu vermitteln, dass er keine Schuld an der jetzigen Situation trägt und doch scheint er nicht bei ihm durchzudringen. 

Josh (27) - hat blonde, kurzgeschnittene Haare, „die Züge um seine Mundwinkel sind hart und verbittert. “ (Seite 15) - hingegen plagt sich mit Schuldgefühlen, er fühlt sich für Sebastians Behinderung verantwortlich. Er ist depressiv, kommt mit seinem Leben nicht klar und versuchte sich schon des Öfteren das Leben zu nehmen. Seine Vergangenheit spielt dabei auch keine unwesentliche Rolle. Das einzige, das ihn am Leben hält ist sein bester Freund Basti, denn ihn möchte er beschützen, möchte nicht, dass ihm jemand weh tut, möchte ihm helfen und versteht Basti nicht, das er keine Hilfe braucht. Verzweifelt klammert er sich an die Freundschaft, möchte seinen Fehler von damals wieder gut machen. 

Beide leben ihr Leben. Haben ihre eigenen Wohnungen. Wissen das sie für einander da sind, können sich auf einander verlassen. Und dann taucht Samantha (Sam) in ihrem Leben auf. Während Basti sich scheinbar Hals über Kopf in sie verliebt, sieht Josh das eher mit gemischten Gefühlen, denn er befürchtet, dass Sam Basti enttäuschen könnte. Auch Sam fühlt sich sofort magisch von Basti angezogen, auch wenn sie anfänglich Bedenken wegen der Behinderung hegt, dauert es nicht lange bis die beiden ein Paar werden. 

Mit der Zeit lernt sie auch Josh besser kennen und verstehen und obwohl er absolut nicht ihr Typ ist, macht sie es sich zur Aufgabe, dass sie ihm helfen möchte. Denn es ist der beste Freund ihrer großen Liebe. Helfen aus seiner Depression zu fliehen und die Dämonen der Vergangenheit abzuschütteln. Dabei kommt es so, wie es kommen musste, Josh verliebt sich in Sam und die Freundschaft zu Basti erlebt einen Bruch. 

Sam (25) studiert Kunst im vorletzten Semester. Zeichnet für ihr Leben gern Menschen und liest auch ganz gern mal ein Buch. Nur Sport ist nicht so ihrs. Auch sie hat ihr eigenes Päckchen zu tragen. Ihre Schwester ist autistisch und ihre Mutter opfert sich sozusagen für ihre Schwester auf, so dass sie immer ein wenig hinten runterfällt. Im Grunde ist sie auf der Suche nach ihrem eigenen Glück. Auf der Suche nach Geborgenheit, Fürsorge und Liebe. 

Ich habe hier einen tollen „Textschnipsel“ für dich … der die ganze Situation aus Samanthas Sicht beschreibt und den möchte ich dir ungern vorenthalten:

Ich reibe mir ausführlich die Augen, und sehe nochmal genau hin. Die Arme von ihm sind eng um meine Taille geschlungen, als fürchte er, ich könnte heimlich davonlaufen. Sein Kinn liegt auf meiner Schulter und es gibt keine Bartstoppeln, die mich dabei pieken. Er schläft ohne Zudecke. Dieser Zustand ermöglicht mir, seinen nackten Oberkörper zu betrachten.
Vergeblich suche ich nach dem dünnen Streifen Haare, der vom Bauchnabel abwärts läuft und in den Shorts verschwindet. Außerdem fehlt das Tattoo, der landende Adler, in den ich mich so verliebt habe.
Das leise Schnarchen verdeutlicht mir, was ich längst nicht mehr leugnen kann:
Das ist nicht Basti.

(...)

Josh ist immer für mich da, wenn ich ihn brauche. Hört mir zu, versteht mich und würde mich mit seinem Leben beschützen ohne dies auch nur für einen Wimpernschlag in Frage zu stellen. Josh liebt mich und hat sogar im Schlaf Angst davor, dass ich ihn allein zurücklasse.
Gestern hat er mir versprochen, Basti nichts zu sagen. Er würde sich eher nackt auf einen spanischen Esel fesseln lassen als sein Wort gegenüber mir zu brechen. Der Gedanke an seine Treue rührt mich abermals und ich höre auf, ihn wegschieben zu wollen.
Stattdessen drehe ich mich zu ihm, lege meine Arme um seine Schultern und ziehe ihn an mich heran. Am liebsten hätte ich ihn für immer so dicht bei mir gehabt um festzuhalten, was längst zu mir gehört. Josh ist ein Teil von mir geworden, den ich nicht mehr aus meinem Leben wegdenken kann.

(...)

An Josh ist einfach nichts, was meiner Vorstellung vom Traummann entspricht.
Ich stehe auf einen komplett anderen Typ Mann. Dunkelhaarig und leicht verrucht, charakterstark, am besten optisch im Bad-Boy-Stil, aber mit einem sonnigen Gemüt und einer positiven Ausstrahlung.
Typen wie Basti …
Die Sehnsucht in mir explodiert plötzlich.
Ich brauche Basti, denn er ist mein Seelenheil, meine Oase der Ruhe und des inneren Friedens. Er ist der Mann, der mich aus meinen Zwängen befreien kann. Basti ist mein Start in neues, sorgenfreies Dasein.
Aber Josh braucht mich um zu Überleben. Ohne mich ist er verloren, wird untergehen in dem Meer der Trauer, aus dem er gekommen ist.
Er hat nur noch mich.
Schmerzhaft wird mir klar, dass ich aus dieser Zwickmühle nie mehr herauskomme, ohne einen der beiden wichtigsten Menschen in meinem Leben zu verletzen und damit vermutlich für immer zu verlieren.




Nun liegt es an Sam. Sie muss sich entscheiden. Doch wie wird sie sich entscheiden? Für einen von beiden? Oder sollten sie doch einfach „Beste Freunde“ bleiben? 


~~~


Natürlich kannst du auch heute wieder deine Chance auf diesen tollen Gewinn nutzen!

~~~ Was kannst du gewinnen? ~~~

Zu gewinnen gibt es:
2x 1 Print "Die Endlichkeit des Augenblicks" von Jessica Koch

*** Die Gewinne werden direkt vom Verlag versendet. ***

~~~ Wie kannst du gewinnen? ~~~
Beantworte die tägliche Tagesfrage in den Kommentaren des jeweiligen Beitrages und verrate uns in einer E-Mail das Lösungswort, welches sich aus den in den Beiträgen markierten Buchstaben zusammensetzt bis zum 24.09.2017 um 23:59 Uhr an gewinnspiel@booktraveler.de mit dem Betreff "...".


Die heutige Tagesfrage lautet:

Wie wird Samantha sich entscheiden?
Oder wie würdest du dich entscheiden?

Da es ein Gewinnspiel ist, gibt es natürlich auch Teilnahmebedingungen.


Damit du auch keinen der liebevoll erarbeiteten Beiträge verpasst, habe ich hier für dich


* 18. September: Die Endlichkeit des Augenblicks ~ Am Lesestrand 
* 19. September: Beste Freunde ~ Sandys Welt ~ also hier bei mir
* 20. September: Schicksalsmelodie ~ Aprils fantastische Welt der Bücher und Musik
* 21. September: Schicksal ~ BücherTraum
* 22. September: Jessica Koch ~ Buchreisender




~~~

Morgen geht es weiter mit der "Schicksalsmelodie".

Nun bleibt mir nur noch, dir viel Glück zu wünschen und meine Däumchen zu drücken! 
Ich freue mich auf deine Antwort und wünsche dir noch eine schicksalhafte Blogtour!



Kommentare:

  1. Hey 😊

    Danke für die tolle Beschreibung!

    Puh, ich glaube, dass sie sich für Basti entscheiden wird.
    Ich finde beide sind ganz tolle Charaktere, wobei mir Josh ein wenig besser gefällt. Es ist wirklich herzlich zu sehen, wie sehr er sich um seinen Freund kümmert. Einfach nur wunderschön.

    Liebe Grüße
    Zeki

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,
    oje, da fällt mir die Antwort wirklich schwer... Ich kann mich einfach nicht entscheiden und finde beide toll. Sehr interessante und liebenswerte Charaktere!
    Mal sehen, wie die Geschichte verläuft... ;-)
    LG Madita

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    ich finde beide spannende, würde mich aber für Basti entscheiden, da er fröhlich und positiv ist :)

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tiffi,
      ich muss tatsächlich sagen, das ich mich nicht entscheiden könnte ;) Ich mag eigentlich auch lieber das Fröhliche und Positive, vermutlich weil ich selber auch so bin.

      Ich wünsche dir viel Glück.

      Liebst,
      Sandsch

      Löschen
  4. Hey eine Frage ist bei Buchreisender kein Beitrag online gegangen? Ich hoffe, dass ich da nichts übersehe.
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Zeljka,
      du hast da nichts übersehen. Der Beitrag ist leider noch nicht on gegangen aus persönlichen Gründen. Es tut mir sehr leid. Ob er noch nachgereicht wird, weiß ich leider nicht, sobald ich etwas erfahre, teile ich es mit.

      Ich hoffe, auf deine Verständnis und dass dir die Blogtour trotzdem gut gefallen hat.

      Liebst,
      Sandsch

      Löschen
  5. Antworten
    1. Nein, es wurde noch nicht ausgelost. Sobald die Gewinner feststehen, werde ich einen entsprechenden Post veröffentlichen. Die Ziehung der Gewinner kann sich noch ein wenig ziehen, da die Organisatoren leider einen traurigen Zwischenfall in der Familie hatten. Aus dem Grund bitte ich um ein wenig Geduld und bedanke mich für euer Verständnis.

      Liebst,
      Sandsch

      Löschen
  6. Hallo :)

    Eine Frage wurde immer noch nicht ausgelost?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      ich muss es leider immer noch verneinen. Es tut mir unendlich leid, dass ich euch so hinhalten muss und hoffe auf eure Geduld und das die Auslosung ganz bald stattfindet.

      Vielen Dank für eure Geduld.

      Liebst,
      Sandsch

      Löschen