Montag, 27. Februar 2017

[Rezension] "Alice - Follow the white ..." von Stephanie Kempin

Hallo Ihr Lieben!



Erscheinungsdatum: 27.02.2017
Seitenanzahl: 369 Seiten
Genre: Dark Fantasy / Horror
Reihe: Ja, Band 1
E-Book - ISBN: 9783959620512 - Preis: 1,49 €

Und darum geht es:
Alles beginnt mit Bettys Beerdigung, wegen der der Unterricht an Miss Yorks Schule ausfallen muss: Auf einmal stört Zoey die Zeremonie, schießt mehrfach auf den Sarg und verschwindet, als wäre nichts gewesen. Doch wenig später steht Betty aus ihrem Sarg auf und macht sich auf die Suche nach ihrer postmortalen Mörderin. Sie  findet Zoey und macht mit ihr kurzen Prozess. Ihre besten Freundinnen Alice und Chloe finden Betty, während sie sich noch über die Leiche beugt. Eigentlich müssten sie Betty verpfeifen, doch schnell beschließen die drei Freundinnen, gemeinsam Hals über Kopf zu flüchten.

Fragen über Fragen bleiben jedoch zurück, wie zum Beispiel, warum Zoey nicht mit echter Munition geschossen hat, die auch Untote zur Strecke bringen kann. Warum ist Betty noch relativ normal, zumindest für eine Untote? Was hat es mit Alice' Spiegelsicht auf sich? Und wohin will sie das verdammt mürrische, weiße Kaninchen mit der Armbrust und dem Welten-Chronografen führen?
Eine rasante Achterbahnfahrt hinein in den Kaninchenbau und durch die Welt zwischen den Märchen, der realen Fiktion, jeder Menge Popkultur und der raffinierten Idee, dass es auch so hätte erzählt werden können, wenn die Erzähler vor ein paar hundert Jahren ein bisschen mehr schwarzen Humor gehabt hätten.



Erster Satz:
Ich habe meine Schwester gegessen.

Meine Meinung:
Wow! Wie fange ich am Besten an? "Alice im Wunderland" ist ja, glaube ich, fast jedem ein Begriff. Das Buch "Alice - Follow the white ..." weist auf jeden Fall Parallelen auf und ist trotzdessen komplett anders. Es ist der absolute Hammer. Einerseits düster und blutig und anderseits hell und witzig charmant. 

Schon auf den ersten Seiten habe ich mich gekringelt vor Lachen, weil die Geschichte einfach genial geschrieben ist. Demzufolge bin ich wunderbar in der Geschichte gelandet und entwickelte sich auch direkt als sogenannter "Pageturner". Die Autorin weiß wie man einen Spannungsbogen aufbaut und aufrechterhält. Natürlich konnte ich auch das ein oder andere Mal durch unvorhersehbare Wendungen überrascht werden. Einfach Grandios.

Die Charaktere sind liebevoll gezeichnet und hauchen der Geschichte Leben ein. Jeder ist auf seine Weise einzigartig und haben ihre Ecken und Kanten. Sie wirken authentisch und nachvollziehbar und haben mein Herz im Sturm erobert. Es hat richtig Spaß gemacht, die fünf Gefährten auf ihrer Flucht oder auch Reise durch die Welten zu begleiten. 

So begegnen wir den drei besten Freundinnen Alice, Betty und Chloe, die so unterschiedlich sind, wie Tag und Nacht und doch so ähnlich; dann gibt es da noch ein treffsicheres Kaninchen, das permanent in Eile ist und keine Zeit hat und doch ab und zu die Zeit vergisst und zu guter letzt einen adligen Meisterdieb, der das ein oder andere Geheimnis mit sich rumträgt, aber ein gutes Herz hat.

Der Schreibstil ist locker und flüssig zu lesen. Durch die bildhaften Vergleiche hatte ich ein regelrechtes Kopfkino, komplettiert mit dem humorvollen Charme der Geschichte hatte ich ein regelrechtes Dauerschmunzeln in meinem Gesicht. Ich sag nur "hilarious". 

Auf jeden Fall ein Märchen, das anders ist und irgendwie auch besonders. Gut vielleicht war das Ende ein wenig vorhersehbar und doch macht es definitiv Lust auf mehr. JA! Ich WILL mehr und das am besten SOFORT. Wann gibt es die Fortsetzung? Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt darauf und hoffe, dass ich nicht allzu lange warten muss. Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung und begleite die fünf Gefährten liebend gern bei ihrer nächsten Reise, um die Welt zu retten.

Fazit:
"Alice - Follow the white ..." ist ein genialer und märchenhafter Dark Fantasy / Horror-Roman, der mein Herz einerseits verzaubern aber auch mächtig klopfen lies. Die liebevoll gezeichneten Charakter hauchen dieser raffinierten Geschichte Leben ein und machen sie zu etwas ganz besonderem. Der humorvolle Charme der Geschichte ließ mein Leserherz mehr als einmal höher schlagen. Ein absolutes "Must read" für alle, die gern in märchenhafte Welten reisen, die auch ein wenig blutig und düster sein können, und schwarzen Humor mögen. Mein bisheriges Lesehighlight in diesem Jahr. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

Bewertung: 5 von 5 Däumchen nach oben ;)



Kommentare:

  1. Hallo, :)
    zuerst haben mich der Titel und das tolle Cover angesprochen, aber der Inhalt klingt auch sehr kurios und interessant. :) Ich werde es mir mal auf die Wunschliste schreiben. :)
    Lesehighlight klingt auf jeden Fall vielversprechend. :)

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marina,
      ich finde den Titel und das Cover auch toll. Die Geschichte an sich kann ich tatsächlich nur empfehlen. Mir hat sie jedenfalls sehr gefallen. Heute ist im Übrigen zu diesem Werk eine Blogtour gestartet. Vielleicht hast du ja Glück und kannst das Buch schon bald wieder von deiner Wunschliste streichen ;)

      Liebe Grüße,
      Sandsch

      Löschen
  2. Das Buch klingt auf jeden Fall interessant und kommt auf meine Wunschliste!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra,
      ist wirklich eine tolle Geschichte ... hoffentlich bleibt sie nicht allzu lange auf deiner Wunschliste ;)

      Liebe Grüße,
      Sandsch

      Löschen