Mittwoch, 10. Januar 2018

Preiselbeertage | Verbunden


Hallo Ihr Lieben ...

... und herzlich Willkommen an Tag DREI unserer Blogtour zum Buch "Preiselbeertage" von Stina Lund. Bisher konntest du schon einen kleinen Einblick in die Geschichte selbst nehmen und ein musikalisches Gefühl für die Geschichte bekommen. Ich habe heute die Ehre dir etwas zum Thema "Verbunden" zu erzählen. Was damit wohl gemeint sein könnte? Was meinst du?

"Verbunden"? Was bedeutet dieses Wort eigentlich?  
zusammengehörig, untrennbar, eng, befestigt, dankbar, verbündet, erkenntlich, nah, gemeinschaftlich, füreinander einstehend
Ja, aber was oder wer könnte damit aus der Geschichte "Preiselbeertage" gemeint sein? Die Verbundenheit zur Familie? Die Verbundenheit zu einem bestimmten Menschen? Die Verbundenheit zur Heimat? Die Verbundenheit zu einer bestimmten Stadt oder Land? Je länger ich über dieses Thema nachdenke, um so mehr komme ich zu dem Entschluss, dass irgendwie alles miteinander in irgendeiner Weise verbunden sind. 

Nehmen wir beispielsweise die Protagonistin Ariane. Geboren Mitte der 80er Jahre in der DDR. Kurz nach der Wende ist ihre Familie nach Schweden ausgewandert. Mit 19 Jahren ist Ariane zurück in ihre Geburtsstadt Leipzig gezogen, um Journalismus zu studieren. Im Anschluss daran hat sie als freie Fotografin und Filmerin beim MDR angeheuert. Seit zwei Jahren ist sie mit einem Arbeitskollegen liiert, doch als er mit ihr zusammen ziehen will, wird ihr bewusst, dass sie sich gar nicht binden möchte. Dann stirbt auch noch urplötzlich ihr Vater. 

Im Grunde merkt sie nach all den Jahren, dass sie eigentlich gar nicht richtig weiß, was sie eigentlich will. Wie soll ihre Zukunft aussehen? Was möchte sie in ihrem Leben erreichen? Was möchte sie eigentlich machen? Wo möchte sie leben? 

Die Entscheidung ist gefallen. Sie bricht alle Zelte in Leipzig ab und sie geht zurück nach Schweden, dem Land in dem sie ihre Kindheit und Jugend verbrachte. Zurück zu ihrer Mutter Ina und Schwester Jolanta, obwohl sie zu beiden keinen wirklichen Draht hat. Ariane hat sich mehr mit ihrem verstorbenen Vater verbunden gefühlt. Er war es, der ihr zu ihrem sechsten Geburtstag einen Fotoapparat geschenkt hatte und sie in die Kunst der Fotografie eingeführt. 

Sie mag die Fotografie und auch das Filmen, laut ihres Ex-Chefes beim MDR, sei Ariane auch zu höheren berufen, denn ihre Reportagen sind qualitativ und künstlerisch hochwertig, aber wenig informativ. Vielleicht sollte sie doch in die Fußstapfen ihres "Vaters" treten, vielleicht aber auch etwas ganz anderes in Angriff nehmen? 



»Willst du nicht wissen, warum ich zurückgekommen bin? «, fragte Ariane schließlich.
Jolante stellte ihre leere Tasse ab. »Warum bist du gekommen?«
Ariane zuckte mit den Achseln. »Ich wollte neu anfangen.«
Jolante schüttelte den Kopf. »Man kann nicht neu anfangen.«
Ariane wusste nicht, ob Jolante das wirklich so meinte, auch wenn sie absolut überzeugt geklungen hatte. »Kann man nicht? Na ja, dann will ich wenigstens so tun, als ob es möglich wäre. Und wenn ich das lange genug durchgehalten habe, dann ist es vielleicht war geworden. «
Jolante lachte. »Du redest Unsinn.«
»Vielleicht.« Ariane lächelte, …

~ aus „Preiselbeertage“ von Stina Lund – Seite 70/71



Natürlich kannst du auch heute wieder deine Chance auf diesen tollen Gewinn nutzen!

~~~ Was kannst du gewinnen? ~~~

Zu gewinnen gibt es:
1 Print "Preiselbeertage" von Stina Lund

*** Der Gewinn wird direkt vom Verlag versendet. ***

~~~ Wie kannst du gewinnen? ~~~
Beantworte die tägliche Tagesfrage in den Kommentaren des jeweiligen Beitrages und schicke in einer E-Mail die Gesamtzahl der Preiselbeerzweige bis zum 15.01.2018 an gewinnspiel@buchreisender.de mit dem Betreff "Preiselbeeren".

Die heutige Tagesfrage lautet:
Mit wem oder was fühlst du dich verbunden und warum?

Da es ein Gewinnspiel ist, gibt es natürlich auch Teilnahmebedingungen


Nun bleibt mir nur noch dir viel Glück zu wünschen und meine Däumchen zu drücken! Ich freue mich schon auf deine Antwort und wünsche dir noch eine "preiselbeerige" Blogtour.






And the Winner is ...
Die Gewinnerin des Prints „Preiselbeertage“ von Stina Lund  lautet
Katja -kavo003-

Kommentare:

  1. Hallo Sandy,
    Ich fühle mich mit meinem Mann verbunden und er ist sehr wichtig für mich.
    Toller Beitrag.

    Liebe Grüße Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Hallo und herzlichen Dank für den schönen Beitrag zur Blogtour! Ich fühle mich mit meinem Freund verbunden - wie yin und yang ;)

    Liebe Grüße
    Katja

    kavo0003[at]web.de

    AntwortenLöschen