Freitag, 6. April 2018

Nation Alpha Tour | Alphas - besonders priviligiert!


Hallo Ihr Lieben ...

... und herzlich Willkommen an Tag DREI unserer Blogtour zum Buch "Nation Alpha" von Christin Thomas. Die letzten beiden Tage hast du schon etwas über die Nation Alpha im Allgemeinen und die Omegas erfahren. Heute werde ich dir ein wenig von den Alphas erzählen. Dabei bin ich über eine sehr brisanten ...
Rede des "Alpha One", "[...], dem schlimmsten aller Übel" (Seite 20) gestoßen. "Er ist ein Tyrann." (Seite 50) 
"Ein Land, eine Nation, eine Rasse. Auf ewig werden wir über das Erbe herrschen, das uns anvertraut wurde." (Seite 9) ~ so beginnt unsere Nationalhymne, die wir mit Stolz und Freude singen und leben. Seit 300 Jahren existiert unser "Nation Alpha" und ich bin stolz euer geliebter Führer zu sein. Die Reinhaltung unserer Rasse steht für mich an erster Stelle. Wir sind weiß, blond und blauäugig. Die Perfektion! Wir sind die Guten. Wir Alphas sind die Königsrasse und haben das Recht, jedes Vergehen, auch die kleinsten Fehler der Omegas zu bestrafen. Sie sind die Bösen und haben es nicht anders verdient. Wir müssen sie kontrollieren und unterdrücken, bis auch der kleinste Fehler ihrerseits ausgemerzt und jeglicher Widerstand gebrochen wurde. Aber auch dafür habe ich schon eine Lösung, die uns bald zu noch mehr Ruhm führen wird. Wir Alphas und ich als euer Alpha One im Besonderen sind die Reinheit pur und stehe mit allem hinter unserer Rasse. Selbst mein eigenes Blut stelle ich nicht über die Nation. Wenn es um die weiße Rasse geht kenne ich nichts, außer sie zu verteidigen. Darauf könnt ihr euch verlassen.

Euer Alpha One
 
Puh, das klingt in meinen Ohren echt ziemlich krass. Was ist vor 300 Jahren passiert? Wie konnte es soweit kommen? Die Vergangenheit scheint in Vergessenheit geraten zu sein. Rassentrennung?! Schwarz und weiß. Gut und Böse. Freiheit? Sind die Alphas tatsächlich frei? Oder sind sie auch nur Sklaven ihrer eigenen Gesellschaft?

Natürlich kannst du auch heute wieder deine Chance auf diesen tollen Gewinn nutzen!

~~~ Was kannst du gewinnen? ~~~
Zu gewinnen gibt es:
1. Preis: 1 signiertes Taschenbuch von "Nation Alpha" + Tasse
2. Preis: 1 signiertes Taschenbuch von "Nation Alpha"
3. - 5. Preis: je 1 E-Book von "Nation Alpha"

~~~ Wie kannst du gewinnen? ~~~
Beantworte die tägliche Frage in den Kommentaren des jeweiligen Beitrages. Du hast die Möglichkeit insgesamt fünfmal in den Lostopf zu hüpfen.

Die heutige Tagesfrage lautet:
Wie gehst du mit Diskriminierung um?

Das Gewinnspiel läuft bis zum 09.04.2018 um 23:59 Uhr.

Mit deiner Teilnahme am Gewinnspiel, erklärst du dich mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

Damit du auch keinen der liebevoll erarbeiteten Beiträge verpasst, habe ich hier für dich

* 04.04.2018 ~ Nation Alpha auf Charleens Traumbibliothek
* 05.04.2018 ~ Omega - ein Leben ohne Wert bei Linnea von Tintenträumer
* 06.04.2018 ~ Alphas - besonders priviligiert?! auf Sandys Welt ~ also hier bei mir ;)
* 07.04.2018 ~ Selbstmordkommando oder Rettung bei Nicole von Büchermomente
* 08.04.2018 ~ Autoreninterview bei Michéle von Elchi's World of Books & Crafts

Die Gewinner werden zeitnah auf der Agenturseite bekannt gegeben.

Nun bleibt mir nur noch dir viel Glück zu wünschen und meine Däumchen zu drücken!

Kommentare:

  1. Huhu, ich bin ein sehr mitfühlender Mensch. Ich bemühe mich selbst immer erst den Menschen kennenzulernen um mir eine Meinung zu bilden. Ich bin gegen Diskriminierung und versuche zu helfen wenn ich das kann. Das sollte man auch immer laut tun finde ich. LG julia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo und guten Tag,

    Diskriminierung tut einer Gesellschaft nie gut und deshalb versuche ich auch in meinem, privaten Bereich da gegen zu steuern.

    LG...Karin..

    AntwortenLöschen
  3. Huhu, Danke für den schönen Beitrag.
    Das ist etwas ganz schlimmes. Keiner hat sich ausgesucht als was er geboren wird, wo er geboren wird und was der Lebensweg bringt.
    Deshalb sollte jeder mit Respekt behandelt werden, jeder ist wie er ist und sollte genau so richtig sein.
    Was kann man da tun ist eine schwere Frage. Den anderen zeigen wie man sich richtig verhält und vielleicht auch mal seine Meinung dazu äußern.

    LG Manu

    AntwortenLöschen
  4. Danke für den spannenden Einblick!
    Wir alle wissen, dass Diskriminierung nichts Gutes ist und dass kein Mensch etwas dafür kann, unter welchen Umständen er geboren wird, sei es Hautfarbe, Kultur oder sozialer Hintergrund. Täglich werden wir belehrt, dass man niemanden diskriminieren soll, schließlich will man selbst auch Respekt entgegen gebracht bekommen.
    Leider ist das gar nicht immer so einfach getan wie es gesagt wird. Ich etappe mich selbst immer wieder dabei, dass ich abschätzige Gedanken gegen etwas habe.
    Wenn ich das bei mir bemerke, dann versuche ich schon mich zu fragen woher diese Gedanken kommen und setze mir ein Stopschild.

    Wenn es um Diskriminierung in Taten geht, da finde ich ist es wichtig, dass jeder zum Vorbild wird und vorlebt, wie man respektvoll miteinander umgeht. Nur so können es Kinder von Klein auf lernen.
    Mit der Zivilcourage ist das so eine Sache, wie oft sagt der Verstand man soll eingreifen und wie selten tun wir es wirklich. Ich finde, hier müssen wir uns alle mehr anstrengen und vor allem Kindern und Jugendlichen sollte solch ein Verhalten bereits früh beigebracht und dieses gefördert werden.

    Viele Grüße von Katja

    AntwortenLöschen
  5. kommt drauf an auf welche Art und im welchen Umfang und ob es mich selbst,meine Familie /Bekannte oder andere Leute auf den Straßen oder sonst wo betrifft??!!!!!
    Wenn ich wo helfen und einlenken kann versuche ich dies immer wenn ich kann und mein inneres mir sagt es ist richtig.
    LG Jenny

    AntwortenLöschen
  6. SOwas kann ich nicht akzeptieren, ich versuche dagegen vorzugehen

    AntwortenLöschen
  7. Hi :)
    Ich finde das schrecklich. Ich musste so etwas leider auch schon durch machen. Deshalb setze ich mich auch für andere ein, wenn ich merke, dass sie diskriminiert werden.

    Liebe Grüße
    Susann

    AntwortenLöschen